Einladung zur Konferenz „Gut älter werden in Gelsenkirchen 2030“

Am Dienstag, 21. Juni 2022, von 12 bis 16 Uhr sind Interessierte herzlich zur Masterplan-Konferenz „Gut älter werden in Gelsenkirchen 2030“ im Hans-Sachs-Haus (Bürgerforum) an der Ebertstraße 11 in 45879 Gelsenkirchen eingeladen.

Bereits 2005 hat der Rat der Stadt Gelsenkirchen den ersten Masterplan Seniorenarbeit verabschiedet und somit den Grundstein für eine strategisch und planvoll ausgerichtete Arbeit für und mit Senior*innen gelegt.

In den kommenden Jahren werden die geburtenstarken Jahrgänge in die Nacherwerbsphase eintreten. Es werden wesentlich mehr Menschen über 65 Jahren in Gelsenkirchen leben als jetzt – und viele von ihnen haben eine andere Vorstellung von einem guten Altern, als die heutigen Generationen. Es gilt, sich auf diese sich verändernden Bedürfnisse einzustellen, Angebote anzupassen, Neue zu schaffen und unbekannte Pfade einzuschlagen. Ideen dafür werden in der Konferenz gesammelt werden.

Die Oberbürgermeisterin Karin Welge, Andrea Henze, Stadträtin, Vorstand für Arbeit und Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz, Julius Leberl, Senioren- und Behindertenbeauftragter der Stadt Gelsenkirchen sowie Vorstandsmitglieder des Generationennetzes Gelsenkirchen e.V. werden an dieser Konferenz teilnehmen.

informieren – mitreden – gemeinsam neue Ideen entwickeln

Alle interessierten Bürger*innen sind dazu eingeladen, teilzunehmen und ihre Ideen aktiv einzubringen. Es wird bis zum 17. Juni um Anmeldung gebeten, per E-Mail an dieter.walfort@gelsenkirchen.de oder telefonisch unter 0209 1696666.

Letzte Beiträge