BEWEGTplus

Im Juli 2021 ist das Projekt „BEWEGTplus” (Gesund älter werden – Partizipative Gestaltung eines bewegungsfreundlichen Quartiers und bewegungsfördernder Angebote) im Stadtteil Hassel gestartet. Im Fokus steht die bewegungsförderliche Gestaltung des Stadtteils sowie die Etablierung von Begegnungs- und Bewegungsorten, die zum Austausch und gemeinsamen Aktivitäten einladen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Personen ab 50 Jahren.

In der gesamten Projektlaufzeit (Juli 2021 – Juni 2024) besteht die Möglichkeit, sich aktiv mit einzubringen und den Prozess mitzugestalten, z.B. als Spaziergangspat*in oder Technikbotschafter*in.

Sie möchten mehr über BEWEGTplus erfahren? Dann wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin Nina Witzel oder an die zuständige Mitarbeiterin für den Stadtteil Hassel Anna Droste.

  • Verbesserung der Bewegungsfreundlichkeit zunächst im Stadtteil Hassel 
  • Auf- & Ausbau gesundheitsförderlicher Strukturen im Stadtteil in enger Kooperation mit weiteren Akteuren
  • Förderung gesellschaftlicher Teilhabe durch die Etablierung von Beteiligungsstrukturen & Schaffung von Teilhabemöglichkeiten
  • Stärkung der Gesundheitskompetenz, insbesondere bei alleinstehenden Älteren & Steigerung der Alltagsaktivität
  • Digitaler Lernraum zur Kompetenzsteigerung & zur Teilhabemöglichkeit
  • Beseitigung baulicher Hindernisse & Installation bewegungsunterstützender Elemente
  • Einbindung in gesamtstädtische Gesundheitsförderungsaktivitäten sowie Transfer & Verstetigung
  • Übertragung in andere Stadtteile

 

Hier finden Sie die Übersicht und den Projektsteckbrief.

Das Projekt wird gefördert durch:

  • AOK Nordwest
  • AOK Rheinland/Hambung
  • Barmer
  • HEK – Hanseatische Krankenkasse
  • hkk Krankenkasse
  • IKK classic
  • KNAPPSCHAFT
  • KKH – Kaufmännische Krankenkasse
  • SVLFG
  • Techniker Krankenkasse

Unsere Angebote werden beteiligungsorientiert entwickelt. Bringen Sie sich und Ihre Ideen und Wünsche mit ein.

Aktuelles aus dem Projekt